Qi Gong - Was ist das eigentlich?

DAS WEICHE SIEGT ÜBER DAS HARTE

 

Ich lade Dich ein,

in Dir die kraftvolle, liebende Ur-Frau,

den friedvollen Krieger zu erwecken. Für Dein Wohlbefinden,

Deine stabile Bodenhaftung,

Deine flexible Leichtigkeit. 



Was ist Qi Gong?

Qi Gong ist ein wesentlicher Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), eine jahrtausendealte Praxis, die sanfte, fließende Bewegungen, Atmung und Meditation kombiniert, um Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern. Es zielt darauf ab, das Qi (die Lebensenergie) zu kultivieren.

 

Qi Gong fördert beim Übenden die Fähigkeit, den eigenen Körper wieder besser wahrnehmen zu lernen und auf kleine Signale zu achten. Der körperlich-geistige Zusammenhang kann verborgene Energien mobilisieren und so zur Bewältigung von Krankheiten beitragen. 

 

Wir üben den kunstvollen Umgang mit „Qi“, das mit „Lebensenergie“ interpretiert werden kann. Die Übungen lösen Anspannungen, gleichen Emotionen aus und bewirken ein inneres zur-Ruhe-kommen.

  • Mit langsamen, fließenden Bewegungsabläufen lenken wir unseren Atem, steigern Beweglichkeit und Körperwahrnehmung. 
  • Durch Selbstmassage und Akupressur regulieren wir gezielt die Organfunktionssysteme Leber, Herz, Milz, Lunge, Nieren.
  • Mit Kurzmeditationen und Energielenkungsübungen aus dem Stillen Qi Gong (Nei Gong) erforschen wir unser Qi, regulieren sanft den Atem und tauchen ein in die Stille. Diese Meditationen sind sehr geeignet für Meditations-Anfänger*innen, denn man bedient sich dabei der Vorstellungskraft, die wie ein roter Faden durch die Mediation lenkt.
  • Grundkenntnisse der 5 Elemente Lehre (Erde, Metall, Wasser, Holz, Feuer) und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), führen zu mehr Verständnis der ganzheitlichen Zusammenhänge. 

Alle Kurse sind für jede Altersgruppe geeignet. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Als besonders wohltuend wird Qi Gong von Menschen empfunden, die unter Anspannung stehen oder gesundheitlich eingeschränkt sind.

Der Zugang zum Kursraum ist geeignet für Rollstuhlfahrer*innen. 

 

Mitbringen: Bequeme Kleidung, Gymnastikschuhe oder warme Socken, Gymnastikmatte, Decke. Etwas zu trinken.